Krautstrudel - wasessen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unser kleines Kochbuch > Rezepte I bis L
Krautstrudel

Zutaten
Krautstrudel, einfach lecker!
1 Weißkohl
1 Strudelteig - den kann man heute mittlerweile fertig
kaufen: Es gibt ihn aufgerollt oder zum handlichen
Päckchen zusammengelegt im Kühlregal.
125 g Schinken-Speck
200 ml Sauerrahm
1 Ei, 1 Teelöffel Zucker, 1 Zwiebel
Salz, Pfeffer, Kümmel, Muskat
Öl, Fett
1 Zitrone
Zubereitung

Das Kraut relativ fein schneiden, salzen, kurz
durchmischen und etwa eine halbe Stunde stehen lassen.
Schinken - Speck würfeln und mit dem Zucker in einer
Pfanne auslassen. Die fein gehackte Zwiebel darin
anrösten und das Kraut beigeben.
Mit gemahlenem Kümmel, etwas geriebener
Muskatnuss, Salz und Pfeffer gut würzen, den Saft einer
halben Zitrone dazugeben und das Kraut unter
häufigeren Rühren dünsten. Auskühlen lassen und
den mit dem Ei vermischten Sauerrahm unterheben.
Den Strudelteig auslegen und die Krautmasse darauf
verteilen.
Den Teig zusammenrollen, die Ecken einschlagen und
mit Öl bestreichen.
Den Strudel auf ein eingefettetes Blech geben und in
der vorgeheizten Röhre bei 200 Grad eine halbe Stunde
backen.
Dann essen und genießen!

Guten Appetit!
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü